Mallorca fern ab vom Massentourismus

Wer an Mallorca denkt, wird unweigerlich mit Bildern von tanzenden Strandurlaubern, Sangria in Eimern sowie deutscher „Ballermann-Musik“ fragwürdiger Künstler konfrontiert. Trotz dieses „Anfangsverdachts“ hat die spanische Insel wesentlich mehr zu bieten, als lange Partymeilen und überfüllte Shopping-Zentren. Idyllische Landschaften, historische Bauwerke und abgeschiedene Strände sind nur einige Beispiele dafür, in welch anderen Licht Mallorca erstrahlen kann.

Alternativen zur Ballermann-Meile

Mallorcas größte Metropole Palma ist mit einer Einwohnerzahl von rund 500.000 die größte ihrer Art auf der beliebten Insel. Im Umland verteilt sich die restliche Einwohnerschaft auf rund 30 Ortschaften und die Nachbarinsel Cabrera, welche ebenfalls unter der Veraltung von Palma steht. Ein Blick auf entlegenere Regionen des Gebiets lohnt sich daher allemal. So befinden sich zum Beispiel im Landesinneren zahlreiche Privatunterkünfte und kleine Hotels, die sich im Gegensatz zu den sonst bekannten Hotelbunkern ein hohes Maß an Individualität und Charme erhalten haben. Während einer Fahrradrundfahrt oder einer Wanderung können Touristen beispielsweise die Kathedrale La Seu oder die Plaza Mayor besichtigen.

Im Tramuntana-Gebirge erleben Wanderer eine herrliche Flora und Fauna, welche verstecke Buchten ergänzt werden. Im Herbst riecht es in diesem entlegenen Gebiet nach Kiefern und getrockneten Gräsern. Trotz der fortgeschrittenen Jahreszeit ist jederzeit ein Sprung ins kühle Nasse möglich. Am Fuß des Gebirges genießen Individualurlauber einen tollen Blick aufs Meer sowie zahlreiche Tomaten- und Traubenfelder. Im Südwesten der Insel befindet sich die Gemeinde Estellencs. Dort sind bis zum heutigen Tag 600 Jahre alte Natursteinhäuser aus massivem Felsgestein zu bewundern. Für einen durchweg authentischen Eindruck sorgen die rundherum angebauten Tomatenpflanzen, Olivenbäume und Weinreben. All diese entlegenen Orte haben eines gemeinsam: In den vergangenen Jahren haben sich kaum Touristen in diese Gebiete verirrt.

Luxus und Tradition gehen Hand in Hand

Zunehmend mehr Besucher der Insel verlieben sich oftmals unsterblich in dieses zauberhafte Fleckchen Erde und erwerben eine der zahlreich vorhandenen Luxusimmobilien zu vergleichsweise günstigen Preisen. Die Nachfrage scheint laut aktueller Erhebungen nach wie vor ungebrochen hoch zu sein. In diesem Zusammenhang etabliert sich Mallorca international als Alternative zu Szene-Städten wie Miami, Las Vegas oder St. Tropez. Während in den Großstädten 5-Sterne-Hotels und Häuser der Luxus-Kategorie einen echten Boom erleben kann in ländlicheren Gefilden der Insel Tradition – auch luxuriös – hautnah erlebt werden.

Tipps vom Insider

Abseits der Touristenmeilen können Touristen über die Markthalle Plaça de Navegació in Santa Catalina schlendern und die Mentalität der einheimischen Bevölkerung genießen. Darüber hinaus hat sich die Altstadt von Palma zum Szene-Viertel mit viele kleinen Cafés und trendigen Restaurants entwickelt. Dort treffen vielerorts ein gehobenes Ambiente und ein ausgiebiges Wohlfühlerlebnis aufeinander. Mallorca-Interessenten sollten bei Beschreibungen von diversen Urlaubsberichten zwischen den Zeilen lesen und von der Vielfalt des Landes auf diese Weise profitieren.

Kurzurlaub auf Mallorca

Bezaubernd schön kann ein Kurzurlaub auf Mallorca sein. Relaxen, alles liegen lassen und sich inspirieren von der Schönheit der Natur und dem bewegten Inselleben tut dem Körper und der Seele gut. Sich auf den Balearen bei einem Kurztrip wohl zu fühlen, steht im Fokus jedes Reisenden.

Mallorca – Die Landschaft

Herrliche Felsen, die im türkisblauen Meer versinken, eine Kulisse von weiten Bergen, Tälern und Hügeln, faszinierende Strände mit langläufigen Uferpromenaden wecken schöne Impressionen. Im Süden Mallorcas duften die Olivenhaine und Mandelblüten. Sehenswürdigkeiten, die beeindrucken, schüren die Faszination Mallorca. Shopping- und Sightseeingtouren quer durch die Insel erheitern einen Kurzurlaub. Spaß und Abenteuer gibt es das ganze Jahr über, auch das Nachtleben ist voller Erlebnisse.

Palma bietet prachtvolle Strände und prunkvolle Gebäude, große Häfen und reizvolle Strände. Ein aufgewecktes Leben erwartet Touristen in der Innenstadt. Menschen, die eher die Stille mögen, ziehen sich vom Massentourismus an die feinen Buchten Mallorcas zurück. Erholungsurlaub an den Bergen mit sehr schönen Wanderfaden erweckt die Neugier von oben. Von den Gipfeln der Berge erschließt sich ein phänomenaler Panoramablick über die weite Landschaft und das Meer. Malerische Dörfer oder kleine Fischerhäfen zieren den Charme Mallorcas. Die Tage am Meer haben es ebenso in sich. Segeln, Surfen, Schnorcheln, Tauchen und Schwimmen sind die beliebtesten Freizeitaktivitäten für einen Kurzurlaub.

Kurzurlaub auf Mallorca – Die Vielseitigkeit der Insel erleben

Einige Kurzurlauber lieben den Ballermann, andere die Bucht von Can Picafort mit dem längsten Strand Mallorcas, Kunsthistoriker reisen an, um sich die interessanten Sehenswürdigkeiten anzuschauen, Wassersportler lieben das Meer und die Yachten, Wanderer haben grenzenlose Weiten in den Bergen. Hier bleiben keine Wünsche offen. Natürlich kann auch für Kinder das richtige Angebot gefunden werden, die in ihrem Urlaub wunderbar die tollen unterschiedlichen Seiten der Insel nutzen können. Bereits die Vielseitigkeit der Hotels und Freizeitangebote fernab vom Ballermann machen es für Familien attraktiv, ihren Urlaub hier zu verbringen.

Hotels mit Wasserparks, aber auch natürliche Freizeitangebote wie die Verbindung mit Tieren im Urlaub bieten sehr viel Spaß für jüngere und ältere Kinder an. Die abgelegenen Orte der Insel, die gerne von Rentnern und anderen Reisenden mit ein wenig mehr Anspruch besucht werden, eignen sich sehr gut zum Relaxen. Der Alltag kann in den Dünen der Strände direkt vergessen werden. Sportliche Angebote können sowohl im Wasser, wie auch im Landesinneren genutzt werden. Wasserski, sowie auch Bootsfahrten werden in regelmäßigen Abständen für die Touristen angeboten. Diese können somit wunderbar die Welt des Meeres für sich entdecken und vielleicht sogar beim Angeln einiger Fische helfen.

Freizeit und Feste auf Mallorca

Ein ruhiger Urlaub auf Mallorca ist schön und gut, doch manchmal wird man die Erholung auch ein wenig Leid. Vielmehr möchte man die Insel erobern und zu neuen Taten schreiten. Sollten auch unsere Leser während Ihres Urlaubs auf der schönen Baleareninsel den Drang verspüren, mal wieder etwas für den Geist und den Körper zu tun, dann lohnt ein Blick auf die Reise-Empfehlungen.

Wie kann die Freizeit auf Mallorca verbracht werden?

Mallorca steht nicht nur für Ballermann und Partys – auf der schönen, spanischen Insel gibt es für jeden Geschmack zahlreiche Möglichkeiten, um sich die Urlaubszeit zu verschönern.

Segeln: Wo Wasser ist, da ist auch Wassersport möglich – neben Schwimmen und Tauchen bieten auch Segelvereine Kurse an. Sowohl Anfänger als auch Fortgeschrittene finden hier herrliche Segelgebiete vor, die nur darauf warten, von Ihnen erforscht zu werden. Melden Sie sich einfach rechtzeitig bei den Segelschulen an und genießen Sie das Meer in vollen Zügen.

Schnorcheln: Möchten Sie eher das kühle Nass genießen? Dann können Sie in den Felsbuchten diefarbenfrohe Fische und eisblaue Meer bewundern. Es gibt auf Mallorca zahlreiche Schnorchel-Schulen, die den Urlaubern Kurse anbieten, um so unvergessliche Momente zu verleben.

Reiten: Zieht es Sie eher an Land? Dann werden die spanischen Pferde Ihr Herz vielleicht höher schlagen lassen. Auf der Reit-Finca „Son Manut“ gibt es Reitkurse und Reitausflüge zu buchen. Wenn Ihnen dies nicht genügt, dann können Sie sogar hier Ihren Urlaub verbringen und direkt übernachten.

Golfen: Zahlreiche Touristen besuchen die Insel, um hier in der atemberaubenden Umgebung dem schönen Sport der Könige auszuleben. Der „Club de Golf Alcanada“ wird als der Schönste von den insgesamt 20 Golfplätzen bezeichnet. Anmeldungen sind ratsam, da aufgrund der Beliebtheit die Kurse sowie Platzmieten oftmals ausgebucht sind.

Wandern: Nichts ist für einige Touristen schöner, als die Umgebung des Urlaubsortes kennenzulernen. Wenn auch Sie dazugehören, dann sollten Sie unbedingt das „Naturschutzgebiet S’Albufera“ an der Bucht von Alcúdia besuchen. Hier können Sie ein Stück unbeschwerte Natur erleben und das Gebiet nach Herzenslust bewandern oder an Küsten- sowie Bergwanderungen teilnehmen.

Welche Feste auf Mallorca haben Tradition?

Mallorca fernab vom Ballermann kann auch noch auf andere Weise entdeckt werden, in dem sich der Urlauber auf die regionale Feste konzentriert und bei diesen mitfeiert...

Welche Festlichkeiten darf man auf keinen Fall verpassen?

In Spanien werden vor allem die Heiligen sehr verehrt. Daher ist es nicht verwunderlich, dass fast jeden Monat mehrere Feiertage zu Ehren von verschiedenen Heiligen abgehalten werden. Nahezu jeder Ort hat einen Schutzpatron – daher kann man eine solche Ehre und Zeremonie so gut wie gar nicht im Urlaub verpassen.

Eines der wichtigsten Feste, welche sie in Spanien und ebenso auf den Baleareninseln groß gefeiert werden, sind die Feierlichkeiten am Vorabend des 6. Januars – dem Dreikönigsfest. Auf Mallorca erhalten die Kinder zu diesem Fest Geschenke.

Am 16. Januar wird am Vorabend von Sant Antoni ein großes Fest gefeiert. Hier ehrt man den heiligen Antoni, der den Teufel erfolgreich in die Flucht schlug. Die Spanier ehren den Heiligen, in dem in den Straßen Feuer lodern, einige Einheimische sich als Teufel verkleiden und Prozessionen vollzogen werden.

Am 3. März feiern die Balearen ein gigantisches Fest. Grund: die Unabhängigkeit von Spanien als autonome Provinz. Die Feierlichkeiten werden mit Konzerten, Straßenmusik, Folklore, Tanz und Spiel auch außerhalb von Las Palmas abgehalten.

Ostern ist auf Mallorca eines der wichtigsten, christlichen Feste. Bereits einige Tage vor her werden beeindruckende Prozessionen und Veranstaltungen zelebriert – für Urlauber und Besucher ein imposantes Ereignis.

Im April findet in Palma das internationale Volkstanzfest statt, bei dem mehr als 2000 Tänzer aus aller Welt anreisen.

Auch bis zum Ende des Jahres bietet Mallorca als beliebte, spanische Insel unheimlich viele Feste und Feierlichkeiten, die es für Touristen und Urlauber besonders interessant macht, die Insel zu besuchen. Informieren Sie sich vorab im Internet über die zahlreichen Feste, damit Sie nichts verpassen.

Lesen Sie weitere, interessante Reisethemen

Kopenhagen, die Hauptstadt Dänemarks, bietet das ganze Jahr über zahlreiche Möglichkeiten für spannende Entdeckungstouren und Ausflüge. Die Auszeichnung als

Kopenhagen, die lebenswerteste Stadt der Welt

Kopenhagen, die Hauptstadt Dänemarks, bietet das ganze Jahr über zahlreiche Möglichkeiten für spannende Entdeckungstouren und Ausflüge. Die Auszeichnung als "lebenswerteste Stadt der Welt" trägt die dänische Metropole nicht umsonst.

weiterlesen...

Florenz gehörte im 15. und 16 Jahrhundert zu den reichsten Städten Europas. Die Architektur und das Stadtbild wurden durch berühmte Meister wie Michelangelo und Leonardo da Vinci geprägt. Nicht zuletzt gilt Florenz deshalb als die Geburtsstätte der Renaissance.

Florenz entdecken - Top 10 Sehenswürdigkeiten

Florenz gehörte im 15. und 16 Jahrhundert zu den reichsten Städten Europas. Die Architektur und das Stadtbild wurden durch berühmte Meister wie Michelangelo und Leonardo da Vinci geprägt. Nicht zuletzt gilt Florenz deshalb als die Geburtsstätte der Renaissance.

weiterlesen...

Dublin, die Hauptstadt Irlands, hat seinen Besuchern das ganze Jahr über viel zu bieten. Die geselligen Menschen und vielen historischen Sehenswürdigkeiten machen die irische Metropole zu einem beliebten Ziel für die nächste Städtereise.

Dublin erleben - Top 10 Sehenswürdigkeiten

Dublin, die Hauptstadt Irlands, hat seinen Besuchern das ganze Jahr über viel zu bieten. Die geselligen Menschen und vielen historischen Sehenswürdigkeiten machen die irische Metropole zu einem beliebten Ziel für die nächste Städtereise.

weiterlesen...

Bleiben Sie mit SuperFewo.com auf Facebook verbunden