Kopenhagen, die lebenswerteste Stadt der Welt

Kopenhagen, die Hauptstadt Dänemarks, bietet das ganze Jahr über zahlreiche Möglichkeiten für spannende Entdeckungstouren und Ausflüge. Die Metropole ist reich an Sehenswürdigkeiten, die Einblicke in die Geschichte und die Tradition sowie die Kultur der Stadt und des Landes geben. Der Ratgeber Top 10 Sehenswürdigkeiten in Kopenhagen informiert über Tipps, was Gäste bei einem Besuch der dänischen Metropole auf keinen Fall versäumen dürfen, und welche Sehenswürdigkeiten und Ausflugsziele besucht werden können, auch wenn die Sonne mal nicht scheint.

Die mehrfache Auszeichnung als "lebenswerteste Stadt der Welt" trägt die dänische Metropole nicht umsonst, denn Kopenhagen ist reich an einer vielfältigen Architektur, an vielen Grünoasen inmitten der Stadt und hat einen Hafen, der so sauber ist, dass darin auch das Baden möglich ist. Die Metropole vereint Tradition und Moderne und ist eine internationale Großstadt, die zu jeder Jahreszeit eine Reise wert ist. Die Geschichte der Metropole geht bis in das Jahr 1043 zurück und noch heute zeugen davon viele historische Bauwerke und Museen sowie Wahrzeichen.

Kopenhagen bei schönem Wetter – Die Top Sehenswürdigkeiten für die schöne Jahreszeit

Vor allem bei schönem Wetter und in den Frühlings- und Sommermonaten bietet Kopenhagen eine Fülle an Ausflugsmöglichkeiten zum Entdecken und Erleben und um die Zeit draußen zu genießen.

Tivoli – Kopenhagens Erlebnispark

Nur wenige Minuten zu Fuß vom Kopenhagener Rathaus entfernt liegt der Vergnügungspark Tivoli, der der zweitälteste Vergnügungspark weltweit ist. Sowohl Grünoasen zum Flanieren und Entspannen als auch spannende Fahrgeschäfte für den Adrenalinkick erwarten die Besucher. Auch für den kulinarischen Genuss wird einiges geboten, denn im Tivoli können sich die Besucher in den Gourmetrestaurants mit Spezialitäten aus der traditionell dänischen Küche und mit internationalen Kreationen verwöhnen lassen. Seit 2013 gibt es eine neue Anlage im Vergnügungspark. Auf einer Fläche von rund 600 m² bietet die Tycho Brahe Anlage drei neue Fahrgeschäfte für Erlebnis pur. Die Öffnungszeiten im Tivoli sind von April bis September Montags bis Donnerstags und Sonntags 11 Uhr bis 23 Uhr, sowie Freitags und Samstags 11 Uhr bis 24 Uhr.

Kopenhagener Zoo – beeindruckende Flora und Fauna erleben

Ein Besuch im Zoo der dänischen Metropole bietet sowohl Erwachsenen als auch Kindern spannende Einblicke in eine faszinierende Flora und Fauna. Im Jahr 2013 wurde die Anlage mit dem Arktischen Ring erweitert. Hier leben Eisbären, Vögel und Seehunde vom Nordatlantik. Neben diesen Tieren können mehr als 3.000 weitere Tiere aus der ganzen Welt beobachtet werden. Höhepunkte sind unter anderem das Norman Fosters Elefantenhaus, der Regenwald und der Kinderzoo. Der Zoo hat die ganze Woche über von 10 – 17 Uhr geöffnet.

Nyhavn – Kopenhagens berühmter Hafen

Wenn die Sonne über Kopenhagen strahlt, dann ist ein Abstecher zum Nyhavn ein Muss. Im 17. Jahrhundert als Handelshafen gegründet, gehört der Kopenhagener Hafen heute zu den beliebtesten Sehenswürdigkeiten. Durch die imposanten Museumsschiffe und die vielen bunten Giebelhäuser erhält der Nyhavn sein nostalgisches Flair. Im Nyhavn können die Besucher auch in einem der zahlreichen Restaurants in kulinarischen Genüssen schwelgen oder am Abend in einem der Tanzlokale den Tag bei Musik und Tanz ausklingen lassen.

Im Sommer werden auch Hafenrundfahrten angeboten. Direkt vom Pier aus starten die Ausflugsboote. Bei Besichtigung der Museumsschiffe können Besucher etwas über die Geschichte des ehemaligen Handelshafens erfahren. An die im Zweiten Weltkrieg gefallenen Matrosen erinnert das Ankerdenkmal, das an der Ecke zum Kongens Nytorv steht.

Den lille Havrue – Kopenhagens beliebtes Wahrzeichen

Unmittelbar an der Uferpromenade Langlinie befindet sich die berühmte Bronzefigur, die dem gleichnamigen Märchen von Hans Christian Andersen, dem berühmten dänischen Dichter, nachempfunden ist. Die Kleine Meerjungfrau ist 125 Zentimeter hoch und basiert auf dem Entwurf des dänischen Bildhauers Edvard Christian Johannes Eriksen und gehört zu den kleinsten Wahrzeichen weltweit.

Botanischer Garten – freier Eintritt in eine beeindruckende Pflanzenwelt

Mit einer Fläche von zehn Hektar bietet der Botanische Garten in der dänischen Metropole in der Øster Farimagsgade 2B mitten im Herzen von Kopenhagen viel Platz und Sehenswertes für große und kleine Gäste. Gegründet im Jahr 1600 stehen im Botanischen Garten heute 27 Gewächshäuser, die mehr als 13.000 Pflanzenarten zeigen. Dazu gehören neben einheimischen Pflanzen auch Steingewächse aus den Gebirgen von Zentral- und Südeuropa.

Beeindruckend sind auch der Rhododendren-Garten und das alte Palmenhaus, das im Jahr 1874 eröffnet wurde. Im Palmenhaus befindet sich eine Wendeltreppe aus Gusseisen, die bis in die Spitze des 16 Meter hohen Gebäudes führt. Lohnenswert ist auch der Besuch des gekühlten Gewächshauses. Hier können Pflanzen aus der Arktis besichtigt werden. Innerhalb des Botanischen Gartens gibt es auch ein Café, um zwischendurch eine Pause einzulegen. Der Eintritt in den Botanischen Garten ist frei.

Öffnungszeiten Botanischer Garten Kopenhagen

  • Montags bis Sonntag von 8:30 Uhr bis 18 Uhr (Anfang Mai bis Ende September)
  • Montag bis Sonntag von 8:30 Uhr bis 16 Uhr (Anfang Oktober bis Anfang April)

Strøget – Shoppen, was das Herz begehrt

Mitten im Herzen der dänischen Metropole liegt Strøget. Die Fußgängerzone ist eine der längsten in ganz Europa und bietet Shoppingfans eine vielfältige Auswahl an Geschäften, von günstig bis exklusiv.

Ausflugstipps in Kopenhagen – Wenn das Wetter mal nicht so mitspielt

Auch wenn es mal regnet, gibt es in Kopenhagen viel zu entdecken. Spannende Einblicke in Experimente, Ausstellungen zu antiker und moderner Kunst sowie eine Zeitreise durch die Geschichte von Dänemark von der Steinzeit über die Renaissance bis heute bieten die Ny Carlsberg Glyptotek, das Nationalmuseum und das Experimentarium City in Christanshavn. Kulturelle Schätze werden im Schloss Rosenborg gezeigt.

Für die ganze Familie – Experimentarium City

Auf 3.000 Quadratmetern erstreckt sich die Erlebnisanlage mit Herausforderungen und Experimenten für große und kleine Besucher. Das Wissenschaftszentrum lädt ein zum Erleben, Experimentieren und Staunen. Zu den Attraktionen und Experimenten, die Kinder und Erwachsene selbst ausprobieren können, gehören der Erdbeben- und Orkansimulator, die Lügendetektoren und die beeindruckende Wellenmaschine.

Innerhalb des Museums zum Experimentieren und Staunen liegt auch ein Pavillon, in dem die Besucher ihre Stimmen verwandeln können. Wechselnde Ausstellungen mit Einblicken in die spannende Welt der Dinosaurier und weiteren finden das ganze Jahr über statt und laden zum Experimentieren und Erleben ein.

Experimentarium City – Öffnungszeiten

  • Anfang April bis Ende Oktober:
  • Montag bis Mittwoch 10 Uhr bis 17 Uhr
  • Freitag bis Sonntag von 10 Uhr bis 17 Uhr
  • Donnerstag von 10 Uhr bis 19 Uhr
  • Anfang November bis Ende März:
  • Montag bis Mittwoch von 10 Uhr bis 16 Uhr
  • Freitag von 10 Uhr bis 16 Uhr
  • Samstags und Sonntags von 10 Uhr bis 17 Uhr

Die Ny Carlsberg Glyptotek

Das Kunstmuseum, gegründet von Brauer Car Jacobsen im Jahr 1888, zeigt zwei Hauptsammlungen mit antiken und modernen Kunstwerken. Beeindruckend ist auch die Architektur des Museums. Zu den Hauptsammlungen gehören griechische, etruskische, römische und ägyptische Kunst. Besucher können in der Ny Carlsberg Glyptotek rund 3.500 Jahre Geschichte und Kunst besichtigen.

Zur modernen Sammlung des Kunstmuseums gehören Werke und Skulpturen von dänischen Künstlern aus dem 19. und 20. Jahrhundert. Auch einige Kunstwerke von französischen Künstlern gehören zur Sammlung der Moderne im Museum. Bedeutende Werke und Objekte von Gauguin und Rodin sowie Degas sind hier ausgestellt.

Während der Besichtigung kann auch eine Kaffeepause im Wintergarten des Kunstmuseums eingelegt werden. Das Café Glyptotek bietet neben verschiedenen Kaffeespezialitäten auch Kuchen und herzhafte Snacks an. Das Kunstmuseum hat dienstags, mittwochs, freitags und samstags von 11 Uhr bis 18 Uhr und donnerstags von 11 Uhr bis 22 Uhr geöffnet.

Schlösservielfalt in Kopenhagen – Top Sehenswürdigkeiten für verregnete Tage

Die dänische Metropole ist berühmt für ihre zahlreichen Schlösser. Die beeindruckenden Bauwerke bieten Einblicke in die Geschichte des dänischen Königshauses und in die Geschichte des Landes.

Schloss Rosenborg

Eines der bedeutendsten Sehenswürdigkeiten in Kopenhagen und auch auf der Liste der Top 10 ist das dänische Schloss Rosenborg. Dieses wurde im niederländischen Renaissance-Stil von 1606 bis 1633 auf Wunsch von König Christian IV. Erbaut. Heute können Besucher im Schlossmuseum Erbstücke dänischer Kultur, die aus der Zeit zwischen dem 16. und dem 19. Jahrhundert stammt, besichtigen. Bedeutende Ausstellungsstücke sind die Kronjuwelen, die Krönungsmöbel und die Insignien der dänischen Krone sowie die Porträts der Königsfamilien. Das Schloss liegt eingebettet in einem botanischen Garten im Kongens Have, dem ältesten Park in Kopenhagen.

Schloss Amalienborg

Eine Besonderheit des Schlosses Amalienborg, das zum Besitz der dänischen Königsfamilie gehört, ist die täglich um 12 Uhr stattfindende Wachablösung der Garden vor dem Eingang, wenn die Königsfamilie anwesend ist. Symbolisiert wird die Anwesenheit der Monarchenfamilie im Schloss durch die Standarte. Amalienborg ist ein Ensemble aus mehreren Palais, die achteckig auf dem Platz angeordnet sind.

Im Palais Levetzau befindet sich ein Museum mit Ausstellungen zur Königsfamilie. Roben und Festkleider sowie die Arbeitszimmer der Könige Christian VIII. und Christian X. können im Museum besichtigt werden.

An Führungen können Besucher im Palais Moltke teilnehmen, wenn die königliche Familie nicht anwesend ist. Das Palais Moltke wird auch das Palais Christian VII. genannt und ist besonders beeindruckend und aufwändig gestaltet. Im Inneren des Palais befindet sich ein Rittersaal, der zu den schönsten in Dänemark gehört, wenn es um das Zeitalter des Rokoko geht. Der Garten, der hinter dem Palais liegt, ist noch weitestgehend in seiner ursprünglichen Variante aus dem Jahr 1754, als das Palais eröffnet wurde, erhalten. Von der Gründung bis heute ist das Palais auch das Gästehaus der dänischen Königsfamilie und die beeindruckenden Prunkräume können bei Führungen besichtigt werden.

Schloss Christiansborg mit Aussicht auf die Stadt

Der 106 Meter hohe Turm des Schlosses bietet bei strahlendem Sonnenschein eine beeindruckende Aussicht auf die dänische Metropole. Für die Aussicht müssen Besucher keinen Eintritt zahlen. Im Turm befindet sich ein Restaurant. In der Mitte des Palastes befindet sich der Eingang zum Turm, der durch das Königstor weiter über den Reitplatz und über die Marmorbrücke erreichbar ist. Die Öffnungszeiten des Turms sind dienstags bis sonntags von 11 Uhr bis 21 Uhr und das Restaurant hat dienstags bis sonntags von 11:30 Uhr bis 16 Uhr und von 18:00 Uhr bis 23 Uhr geöffnet.

Insgesamt gab es drei Baureihen von Schloss Christiansborg. Der erste Bau wurde im Jahr 1736 durch König Christian VI. beauftragt und war ein Bau im Zeichen des Absolutismus. Zerstört wurde das erste Schloss durch einen Brand am 26. Februar 1794. Im Stil des Klassizismus wurde dann das zweite Schloss Christiansborg in den Jahren 1806 bis 1828 erbaut.

Die Top 10 Erlebnisse auf Kopenhagen Reisen

  1. Tivoli
  2. Kopenhagener Zoo
  3. Nyhavn
  4. Botanischer Garten
  5. Den Lille Havrue
  6. Strøget
  7. Experimentarium City
  8. Ny Carlsberg Glyptotek
  9. Schloss Rosenborg
  10. Schloss Amalienborg
  11. Schloss Christiansborg

Beliebte Ferienwohnungen & Ferienhäuser in Kopenhagen & Umgebung

Hier geht es zu allen Ferienwohnungen in Kopenhagen & Umgebung

Lesen Sie weitere, interessante Reisethemen

Florenz gehörte im 15. und 16 Jahrhundert zu den reichsten Städten Europas. Die Architektur und das Stadtbild wurden durch berühmte Meister wie Michelangelo und Leonardo da Vinci geprägt. Nicht zuletzt gilt Florenz deshalb als die Geburtsstätte der Renaissance.

Florenz entdecken - Top 10 Sehenswürdigkeiten

Florenz gehörte im 15. und 16 Jahrhundert zu den reichsten Städten Europas. Die Architektur und das Stadtbild wurden durch berühmte Meister wie Michelangelo und Leonardo da Vinci geprägt. Nicht zuletzt gilt Florenz deshalb als die Geburtsstätte der Renaissance.

weiterlesen...

Dublin, die Hauptstadt Irlands, hat seinen Besuchern das ganze Jahr über viel zu bieten. Die geselligen Menschen und vielen historischen Sehenswürdigkeiten machen die irische Metropole zu einem beliebten Ziel für die nächste Städtereise.

Dublin erleben - Top 10 Sehenswürdigkeiten

Dublin, die Hauptstadt Irlands, hat seinen Besuchern das ganze Jahr über viel zu bieten. Die geselligen Menschen und vielen historischen Sehenswürdigkeiten machen die irische Metropole zu einem beliebten Ziel für die nächste Städtereise.

weiterlesen...

Die spanische Insel hat wesentlich mehr zu bieten, als lange Partymeilen und überfüllte Shopping-Zentren. Idyllische Landschaften, historische Bauwerke und abgeschiedene Strände sind Beispiele dafür, in welchem Licht Mallorca erstrahlen kann.

Mallorca fern ab vom Massentourismus

Die spanische Insel hat wesentlich mehr zu bieten, als lange Partymeilen und überfüllte Shopping-Zentren. Idyllische Landschaften, historische Bauwerke und abgeschiedene Strände sind Beispiele dafür, in welchem Licht Mallorca erstrahlen kann.

weiterlesen...

Bleiben Sie mit SuperFewo.com auf Facebook verbunden